Rufen Sie uns an: 02161 / 99 29 315

Schulungen nach § 45 SGB XI

Übernimmt ein Angehöriger die Pflege und bekommt hierfür Pflegegeld, so hat er nach § 45 SGB XI einen Anspruch auf eine Pflegeschulung. Diese Schulungen sind Bestandteil der Unterstützung der Pflegenden durch die Pflegekassen. Die Kosten hierfür hat die Pflegekasse zu übernehmen.  

 

Bei der individuellen Schulung in der häuslichen Umgebung geht es um die konkrete Hilfe bei der Pflege mit dem entsprechenden pflegenden Angehörigen. In diesem Falle kommt die Pflegekraft nach Hause und zeigt ganz konkret die Ausführung der Pflege. 

 

Beim Pflegekurs werden u. a. folgende Themen behandelt:

  • Der Pflegebedürftige und seine Umgebung                
  • Wahrnehmung /Beobachtung des pflegebedürftigen Menschen                
  • Vorbeugung von Zweiterkrankungen (Dekubitus, Diabetes etc.)                
  • Gesunde Ernährung und Hygiene
  • Recht und Soziales
  • Leistungen Pflegekasse        
  • Spezielle Hilfsmittel        
  • Pflege von langzeiterkrankten Menschen (bzw. Menschen mit Behinderungen)            
  • Handgriffe bei der Mobilisierung und Lagerung (z. B. Lagerungstechniken, Sturzprophylaxe)
  • Handgriffe beim Anreichen von Essen und Trinken (z. B. Trinknahrung, Enterale Ernährung und Parenterale Ernährung)
  • Handgriffe bei der Körperpflege (Grundpflege)
  • beim An- und Auskleiden oder der Medikamentengabe
  • Gebrauch von Hilfsmitteln in der individuellen Umgebung                
  • Pflegebedingte Belastungen feststellen
  • Entlastungsmöglichkeiten für Pflegepersonen aufzeigen
  • Kenntnisse rund um die Rückengesundheit von Pflegenden     

 

Spezielle Kurse u.a. zu folgenden Themen:

  • Umgang mit speziellen Krankheitsbildern
  • Pflege von Menschen mit Demenz
  • Kommunikation mit Menschen mit Demenz